Im März hatte ich das Vergnügen, ein kleines Webinar und Tutorial in die Tongestaltung (für Podcasts) zu geben.

Die Möglichkeit ergab sich im Sendegate, der deutschen freien Podcast-Community. Ein Schwerpunkt des Themas, war die Verwendung von Sound Design in Podcasts.

Kleine Präsentation als Einführung

Seit einigen Jahre gebe ich Workshop über Tongestaltung und wie Klang wirkt. Für die Einführung habe ich meine Präsentation genutzt, die oft an der Hochschule Mittweida für meine Workshops nutze.

Hinweis: Die Präsentation ist nicht Jugendfrei, das es im Film »KingKong« zu Gewaltszenen (Kreaturen fressen Menschen) kommt. Mit dem Abspielen des Videos, gehe ich davon aus, dass Du über 18 Jahre alt bist.

Die Präsentation gibt es hier auch als angepasste PDF.

Basics first

Um gleich ein paar Grundlagen zu schaffen, fängt die Einführung in der Thema mit einem witzigen Video an, geht weiter zu Hörbeispielen, technischen Entwicklungen im Filmton und mit einigen Beispiel aus Stummfilm und Tonfilmzeit.

Verschiedenen Ebenen der Tongestaltung. (Sprache, Effekte, Foley, Atmosphäre und Musik)
Klangbeispiel eines Whoosh-Sounds
Klangbeispiel von Foleys (Schritte)
Klangbeispiel von Atmosphären (Park)

Je nach dem, wie viel komplex ein Projekt ist, um so mehr Spuren beinhaltet dieses. Um eine gute Übersicht zu behahlten ist Ordnung unabdingbar. Allereine schon, wenn es um die Mischung der einzelnen Klänge geht oder um die Suche von Elementen hilft auch einen konsequenze Farbgebung.

Hier ein Beispiel, wie das bei mit in dem Projekte meist dann aussieht:

Beispiel Projekt von Steinberg Nuendo für Sound Design.

Methoden

Wie gehe ich vor, wenn ich die Tongestaltung für ein Video oder einem Podcast vornehme? Ein gutes Konzept liefert viele Ansatzpunkte, um mit der späteren eigentlichen Arbeit zu beginnen.

Dabei nutze ich viele Basismethoden: Brainstorming, Clustern, Hintergrundrecherche und andere.

Empfehlungen

Natürlich dürfen Empfehlung und Links nicht fehlen. Diese sind auch mit im Vortrag erhalten und auch hier noch mal zum direkten anklicken.

Tools

Plug-ins | tongestaltung-bildung.de/plug-ins  
Soundly | getsoundly.com

Library

Free To Use Sounds | freetousesounds.com  

Mehr Infos

Podcasts

Die Menge, die an Podcasts komsumiert wird, steigt stätig an. Gerade in den letzten zwei Jahren extrem. Podcast bieten für sich eine geschlossene akustische Welt. Für eine bestimmte Zeitspanne, ist möglich komplett und nah an dem Konsumieren Informationen und Unterhaltung zu vermitteln.

Das ist großartig, denn es ist auch möglich in Podcast mit Sound zu arbeiten. Natürlich gibt es hier zwei Basics: Sprache und Musik, aber auch akustistische Elmente als Trenner, Sound Effects, Atmosphären und Foleygeräusche bereichern das akustische Erlebnis.

Natürlich hilft es auch sehr sich ein akustisches Konzept im Vorfeld zu überlegen und sich genau folgende Punkte zu überlegen:

  1. Brauche ich wirklich akustische Elemente, wie Musik, Amtosphäre etc. um meine Geschickte zu erzählen?
  2. Wenn Ja, welche Menge ist angemessen?
  3. Was soll jeder einzelne Klang bewirken?
  4. Wie klingen meine Töne auf Kopfhörern und unterwegs in lauteren Umgebungen?

Ein wichtiger Satz, den man sich immer bei der Tongestaltung im Hinterkopf haben kann:

Jeder Tön löst bei uns eine Emotion / Wirkung aus.

Einsatzmöglichkeiten für Tongestaltung in Podcasts

Effekte als Trenner

  • Whoosh, Bleep, etc. allgemein perkussive oder flächenartige Klänge

Audioerzählungen

  • Erschaffung von akustischen Welten
  • Ansatz von Hörspielen

Reportagen / Dokus

  • Erschaffung von akustischen Realitäten
  • Assoziative Klänge
  • Zurückblicken

Arbeit mit Soundly und Ultraschall 4

Soundly ist ein sehr nützliches Tool für die Arbeit mit Klangeffekten. Soundly bietet sowohl die Möglichkeit Sounds lokal auf der Festplatte zu verwalten als auch in der Cloud. Ich hatte schon mal vor einigen Monaten einen Artikel dazu verfasst.

Im Tutorial kombinieren ich Soundly mit der Arbeit von Tongestaltung in Reaper mit der Erweiterung Ultraschall 4.

Somit ist es sehr interessant für alle, die mit Tongestaltung in Ihren Podcasts arbeiten wollen.

Lizenz

Soweit möglich, ist meine Präsentation unter einen CC BY 4.0 International Lizenz zugänglich. Ausgenommen, das Bilder und Material anderer aufgeführten Urheber*innen.

Danke sagen

Ich hoffe Euch hat meine Präsentation und mein Tutorial gefallen. Ich würde mich sehr über Feedback freuen.

Falls Ihr mein Tun in diesem Blog und die Vermittlung von Wissen über Sound Design unterstützen möchtet, freue ich mich auch sehr über eine finanzielle Unterstüzung. Egal welcher Art.

IBAN: DE50430609671213848800
BIC: GENODEM1GLS

Paypal: paypal.me/BonyStoevPro